Menu
Bild3

Aktuelles von den Schneekristallen

Unsere Veranstaltungen 2021

Auch in diesem Jahr finden wieder zahlreiche Veranstaltungen zu Gunsten der Stiftung Schneekristalle sowie eigene Events statt.
Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie persönlich bei unseren Veranstaltungen begrüßen dürften!
Stand April 2021. Änderungen vorbehalten.

Anmerkung: Aufgrund der gegenwärtigen Einschränkungen im Hinblick auf das Corona-Virus werden wir regelmäßig prüfen, ob unsere Veranstaltungen stattfinden können. Melden Sie sich trotzdem gerne an - im Falle einer Absage informieren wir Sie rechtzeitig.

Einfach auf die Veranstaltung klicken, dann werden Sie zu den entsprechenden Informationen bzw. Anmeldelinks weitergeleitet.

Datum Veranstaltung Ort Details & Anmeldung
auf 2022 verschoben Charity Golfturniere Märchenstraße GC Bad Wildungen, gc waldeck infos folgen
12.-14. Juni 2021 Einladung: Golf & Gourmet Cup Bremerhaven
Bremerhaven

ANMELDUNG

Auch für einen tag möglich

25.-27. juli 2021 EInladung: Golf & GOurmet Cup Chiemgau
Grassau / chieming

ANMELDUNG

AUCH FÜR EINEN TAG MÖGLICH

20. September 2021 Schneekristalle Wiesn-Golfturnier Münchner Golfclub Thalkirchen Lassen Sie sich vormerken

KuhleMützen: 60 warme Kinder-Ohren

Nach dem großen Erfolg der letzten beiden Jahre, haben wir unsere Mützenaktion "KuhleMützen" fortgesetzt. Insgesamt 70 Mützen konnten wir im Februar an "unsere" Schneekristalle-Kinder verschenken. Mitgehäkelt haben dieses Jahr wieder unsere Künstlerin und gute Seele Birgit von Liebelt zu Rödig (mit einem Mützenrekord :-)), ihre Schwester Silke, Maria Pobatschnig, Angelika de Haas und unsere Vorständin Vanessa Fuchs.

Dieses Jahr freuen sich vor allem Kinder aus Förderschulen über kuschelige KuhleMützen. Vanessa Fuchs durfte die Hälfte der Mützen im Namen aller Häklerinnen persönlich bei der Mittelschule an der Stuntzstraße vorbeibringen - alle anderen Mützen wurden aufgrund von Corona dieses Jahr verschickt.

Susanne Ertl, Lehrerin an der Mittelschule an der Stuntzstraße, hat einen wunderbaren Bericht über die Übergabe geschrieben, welchen ich hier gerne mit ihrer freundlichen Genehmigung veröffentlichen darf.

(Herzens-)Wärme für Schülerinnen und Schüler

Wenn es schneit im Winter, erfreuen uns zumal ganze Meere an glitzernden Schneekristallen mit ihrer schillernd-weißen Pracht! Als Schneedecke legen sie sich schützend über Blumen, Büsche, Bäume und Gras und ermöglichen somit neues Leben im Frühjahr.

Diesen Schutz und diese Fürsorge hat sich auch die Stiftung Schneekristalle der bekannten Skirennläuferin Michaela Gerg zum Ziel gesetzt: Sie unterstützt Kinder und Jugendliche und schenkt ihnen neue Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten durch sportliches Miteinander.

Auch unseren Deutschklassen wird von der Organisation hilfsbereit, unkompliziert und nachhaltig unter die Arme gegriffen, und das nicht zum ersten Mal! Bereits im letzten Winter wurden den Lernenden zum Beispiel wundervolle Skitage mit Übernachtungen und leckerem Essen ermöglicht, die den Schülerinnen und Schülern nicht nur das Skifahren lehrten und große Freude bereiteten, sondern auch deren Zusammenhalt und Selbstbewusstsein stärkten!

Am 23. Februar 2021 durften Frau Kabadayi und Frau Ertl, stellvertretend für ihre Schülerinnen und Schüler der 5/6 D und der 7/8 D, von Frau Fuchs als Vertreterin der Stiftung einen ganz besonderen Schatz erhalten: von den Mitarbeiterinnen der Organisation in liebevoller Handarbeit gehäkelte und in coolem Design gestaltete, wunderbar wohlig-warme Mützen, die nicht nur kalte Ohren, sondern auch die Herzen wärmen! Diese bekommen die Kinder und Jugendlichen zusammen mit dem Zwischenzeugnis und freuen sich bis dahin schon sehr auf sie!

Ein herzlicher und riesiger Dank für die zauberhaften Mützen, die konstante Hilfsbereitschaft und die unschätzbar wertvolle Kooperation mit unserer Schule ergeht an Frau Fuchs und die Stiftung Schneekristalle, denn Sie schaffen Zukunft für Menschen, die zu unserer Zukunft werden, welche im Jetzt beginnt!

 

Fotos: Stiftung Schneekristalle, Mittelschule an der Stuntzstraße

Muetzenaktion2021

KuhleMuetzen1

KuhleMuetzen2

20210208 171936


Golf & Gourmet Cup 2020

Starke Golferinnen und Golfer bringen benachteiligte und behinderte Kinder zum Strahlen – und das trotz teilweise strömenden Regen beim Golf & Gourmet Cup der Stiftung Schneekristalle. Dieser fand vom 06.-08. September 2020 in Kooperation mit dem Hotel Bichlhof in Kitzbühel statt.


Zu den Gästen zählten neben Stifterin Michaela Gerg u.a. der ehemalige Kunstturner und jetzige MdB Eberhard Gienger, der für den Start des Cups einen Fallschirmsprung geplant hatte. Dieser musste jedoch wegen der widrigen Wetterverhältnisse abgesagt und auf das nächste Jahr verschoben werden – ein Grund mehr auch nächstes Jahr wieder dabei zu sein.


Verpflegt wurden die Gäste des Cups mit hervorragenden Speisen von Bichlhof-Küchenchef Karl Aichholzer, dessen Team und dem Chef des Hauses, Walter Hopfner, persönlich. Die Gastronomien der Golfplätze GC Kitzbühel und GC Eichenheim sorgten für das Wohl während der Golfrunde. Für Wasser, Wein, Cremant und Champagner auf höchstem Niveau sorgten die Winzereien Grans-Fassian & Leo Aumann sowie Gottardi und Partner, We love Champagne und Surgiva. Eine weitere Besonderheit stellte Klaus Oeding vom El Diablo in Germering zur Verfügung: Einen selbst ausgebauten Truck, der als FahrBar fungierte und eigens für den Cup nach Kitzbühel getrailert wurde.
Abgerundet wurde dieses Arrangement mit hochklassigen Autos von Premium Cars Rosenheim, hochwertigen Preisen von Teroxx, den Beachcomber Resorts & Hotels und vielen weiteren Partnern.


Allen Stoßgebeten und leer gegessenen Tellern zum Trotz wollte der Himmel zum Start des Golf & Gourmet Cups nicht mitspielen. Davon ließen sich die Gäste die Laune aber nicht verderben, sondern freuten sich bei einem Glas Champagner an der Spritzbar und kleinem Frühstück auf die gemeinsamen zwei Tage. Nach einer kurzen Begrüßung durch Stifterin Michaela Gerg und Vorständen Achim Winter und Vanessa Fuchs ging es auch schon los. Tapfer kämpften sich die Golferinnen und Golfer durch zwei starke Regenfälle und hatten dazwischen nur kurze Gelegenheit, um wieder zu trocknen. Nach einer leckeren Stärkung im Steakhouse Kaps ging es weiter auf die zweite Golfrunde im GC Kitzbühel / Kaps – einem wunderschönen Kleinod mitten in Kitzbühel. Gut, dass JuCad für alle Interessierten genügend Elektro-Caddys zum Testen mitgebracht hatte – so war der Weg durch den Regen nicht ganz so beschwerlich.


Die (Noch-)Nicht-Golferinnen nahmen derweil an einem Schnupperkurs teil und waren davon so motiviert, dass sie sogar noch eine Weile im Regen weiterspielten.


Nach dem Turnier konnten sich die Gäste über einen Tiroler-Abend im gemütlichen Bichlhof freuen. Musikalisch untermalt wurde dieser von der Kitzbüheler Sunnberg Musig. Ein Gourmet-BBQ, zubereitet vom Chef des Hauses, rundete den Abend ab an dessen Ende die Netto-Sieger einen eigens für den Cup geschmiedeten Pokal von Heinz Sohler mit nach Hause nehmen durften. Zusätzlich wurden ein speziell gerahmtes Kuhfell von KuhleKunst als Bild sowie ein maßgeschneidertes Dirndl von Klaus Oeding versteigert und erfreuen sich nun glücklichen neuen Besitzern.


Am nächsten Tag stand die Golfrunde im GC Eichenheim an, dem schönsten Platz Österreichs. Zwar spielte das Wetter wieder nicht mit, die Gäste ließen sich davon aber nicht abschrecken. Erwähnenswert ist, dass während der zwei Tage niemand das Spiel unterbrochen hat! Wir haben wirklich starke Golfer – genau wie unsere starken Kinder! Diesmal ging es für die Gäste in neu gemischten Teams und Flights auf die Runde, sodass am Ende des Cups kein Teilnehmer dem anderen mehr unbekannt war. Verpflegt wurden wir vom Gasthaus Eichenheim in einer coronagerechten „Drive through Halfway“. Natürlich war auch die stylische FahrBar wieder mit am Start.


An diesem Abend durften sich die ziemlich nassen, aber glücklichen Gäste auf ein besonderes Vier-Gänge-Gala-Dinner auf Haubenniveau freuen, das Karl Aichholzer mit seinem Team zubereitete. Fotokünstler ADKYgrafie gab spannende Details zu seinem Bild zum Besten, das nach diesem Abend einen neuen stolzen Besitzer fand. Auch weitere hochwertige Preise von Beachcomber, JuCad, Kjus, dem Bichlhof, CGR Finest Jewellery, g-tec europe und Eberhard Gienger / Ursapharm fanden ein neues zuhause. Als danach DJ PFEFFA die Turntables übernahm gab es kein Halten mehr und es wurde getanzt und gefeiert.


Alles in allem war der zweite Golf & Gourmet Cup ein großer Erfolg – auch aus Stiftungssicht. Denn es konnten auch dank einiger nicht genannten Spender insgesamt ca. 30.000 EUR für die Kinder der Stiftung Schneekristalle gesammelt werden. Großartig!

Unser Dank gilt daher all unseren Gästen und Freunden, die den Cup durch ihre Teilnahme zu einem besonderen Event gemacht haben! Wir haben uns sehr gefreut, dass ihr dieses spezielle Ereignis gemeinsam mit uns gefeiert und gleichzeitig noch Gutes für die Kinder der Stiftung Schneekristalle getan habt.


Auch unsere Unterstützer möchten wir hier gerne noch einmal erwähnen, ohne die der Cup nicht das geworden wäre, was er ist: Premium Cars Rosenheim, Teroxx, Birgit von Liebelt zu Rödig mit KuhleKunst und Popart-Kunst (Künstlerin und ehrenamtliche Mitarbeiterin/Design Schneekristalle-CI), Beachcomber Resorts und Hotels, ADKYgrafie, JuCad, Der Bichlhof, B.i.G., Bruno Gelato, CGR Design und Finest Jewellery, Cove Maßschneider, El Diablo Germering, Fairmont Royal Palm Marrakech, g-tec europe, Golf Eichenheim, Gasthaus Eichenheim, GC Kitzbühel, Steakhouse Kaps, Gottardi & Partner, Grans-Fassian, Kjus, Leo Aumann, Surgiva, Steiff, We love Champagne, Ursapharm mit Eberhard Gienger sowie unseren ehrenamtlichen Helfern Ulrike Schmid (Fotografin), Tine Düsing, Carmina Leitner und Matthias Leitner.

Und last-but-not-least ein herzliches Dankeschön an die Teams der Golfclubs Kitzbühel und Eichenheim sowie an das gesamte Team rund um das Hotel Bichlhof. Die Zusammenarbeit hat uns große Freude bereitet.

 

Fotos: Ulrike Schmid

GG7

GG3

GG1


Presse Golf Club spielt zu Gunsten der Schneekristalle

Trotz der widrigen Corona-Bedingungen feierte der Presse Golf Club sein 30-jähriges Jubiläum - und unterstützte damit die Stiftung Schneekristalle.

Zwar regnete es am Morgen des 26. Juli noch in Strömen, aber der Wettergott meinte es gut mit den Golfern. Pünktlich zum Kanonenstart um 12:30 Uhr an diesem Sonntag, kam die Sonne zum Vorschein. Nach einem sommerlichen Turniertag in Tutzing, kamen die Golferinnen und Golfer glücklich von ihren Runden zurück. Beim Dinner ging es dann zur Sache: Bei einer Versteigerung und der Tombola kamen insgesamt 7.300 EUR für die Schneekristalle zusammen.

Vielen Dank an den Presse Golf Club und Peter von Oppen, an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und last but not least an die Sponsoren, die das tolle Ergebnis ermöglicht haben! Der Hauptpreis für die Versteigerung kam dabei von nicht unbekannten Gesichtern: Burkhard Günther und Dorothee Feitsma von golfandsail.cruises waren schon bei unserem Golf & Gourmet Cup zu Gast. Ein herzliches Dankeschön!

Foto: Sepp Beck

 

 

PVO6297


Das etwas andere Schneekristalle Wiesn-Golfturnier

Tolle Gäste, ein geheimnisvoller Golf-Moderator und eine große Gaudi auch ohne Wiesn! So lässt sich unser viertes Schneekristalle Wiesn-Golfturnier in Kürze zusammenfassen.

Am ersten Wiesnmontag war es wieder so weit: Freunde und Unterstützer der Stiftung spielten 9 Löcher auf dem altehrwürdigen Golfplatz des Münchener Golfclubs in Thalkirchen. Anders als in den letzten Jahren golften wir erst Nachmittags, was bedeutete, dass wir den Tag mit einem gemütlichen Weißwurstfrühstück im Clubrestaurant beginnen konnten.

Überrascht wurden unsere Gäste an Abschlag 1 von einem mysteriösen Moderator, der jeden der Spieler gekonnt in britischem Englisch vorstellte. Da wurden die Gäste zu Lords und Ladys und auch manch ein Golfclub bekam einen lustigen Namen. Schließlich wurde das Rätsel gelüftet: Der Moderator war natürlich niemand anderes als unser Vorstand, Achim Winter, der aufgrund einer kurzfristigen Absage nicht mitspielen konnte und sich den Spaß spontan einfallen ließ.

Nach dem Turnier ging's statt auf die Wiesn ins frisch renovierte Asam-Schlössl. Dort konnten wir ein leckeres Essen genießen und den Maßnahmen entsprechend ein wenig feieren.

Wir möchten uns vor allem bei unseren Freunden, Gästen und Unterstützern bedanken. Uns ist es jedes Jahr eine große Freude, gemeinsam mit euch zu golfen und zu feiern. Ohne euch wäre das Turnier nicht das, was es ist! Toll ist, dass ihr auch dieses Jahr gekommen seid - trotz all den Änderungen und der Maßnahmen. Außerdem habt ihr alle mit euren Sach- und Geldspenden dazu beigetragen, dass wir insgesamt 5.000 EUR mehr für unsere Schneekristalle-Kids zur Verfügung haben - ein tolles Ergebnis. Danke.

Zu erwähnen bleiben u.a. noch:

Daniel Hahn und das Team des MGC Thalkirchen - für die wiederholt tolle Zusammenarbeit und die unkomplizierte und professionelle Organisation!

Juwelier Ebenhoch - für die hochwertigen Hauptpreise des Turniers. Danke an das Ehepaar Honner für die langjährige Unterstützung.

Familie Seib und Champagne Drappier - für den großartigen Champagner.

Siggi Wengler von Teroxx GmbH - für die Hauptgewinne der Tombola.

Klaus Oeding vom El Diablo - für die tollen Preise und den wiederholten persönlichen Einsatz!

Brecht Fashion - für die hochwertigen Tee-Geschenke. Vielen Dank Heidi Bange.

Hirzl - für die Golf-Handschuhe, die immer wie warme Semmeln weggehen. Danke an Robert Baur.

Flatcat - für den Hole-In-One-Preis.

Kjus - für die jahrelange Zusammenarbeit.

 

DSC 0282

DSC 0258


Claudias Bayern gegen die weite Welt für die Schneekristalle

Seit Anbeginn des Turniers "Claudias Bayern gegen die weite Welt" dürfen wir uns darüber freuen, Charity Partner zu sein. So auch wieder in diesem Jahr, das trotz Corona und schwierigen Witterungsbedingungen ein voller Erfolg für (fast) alle wurde.

Es war in Zweierlei Hinsicht spannend. Zum einen sportlich gesehen: Mit dem zweit knappsten aller möglichen Ergebnisse entschieden die Bayern das Match gegen die weite Welt für sich: 21,5 zu 20,5 Punkte! Es war ein großer Kampf - auch gegen den im Lauf des Spiels einsetzenden heftigen Regen. Fast alle spielten Ihre Matches trotzdem zu Ende. Soviel Sportsgeist verdient echte Anerkennung.

Zum anderen waren wir natürlich gespannt, welcher Betrag für die Kinder der Schneekristalle eingespielt werden konnte. Aus den 2.043 EUR, die auf dem symbolischen Spendenscheck standen, wurden im Laufe des schönen Abends auf der Terrasse sogar noch knapp 2.700 EUR! Vielen Dank an Claudia Bachmair-Vogel, an Daniel Hahn, das gesamte Team des Clubs, das Restaurantteam unter Leitung von Marcel Nothaft und natürlich an alle Golferinnen und Golfer. Mit 2.700 EUR können wir zusammen einen großen Unterschied für sozial benachteiligte und behinderte Kinder machen.

20200822 200143 web


Winters & Hirsch Real Estate und Audemars Piguet Turnier zu Gunsten der Schneekristalle

Zum wiederholten Male war die Stiftung Schneekristalle mit Stifterin Michaela Gerg und Vorstand Achim Winter zu Besuch in Berlin Wannsee. Auf Einladung von Philipp Tabert, Fa. Winters & Hirsch Real Estate und Audemars Piguet fand heuer wieder ein phantastisches Golfturnier statt.

Die Sonne lachte auch dieses Jahr mit voller Kraft! Für die vielen ambitionierten Hobbygolfer gab es nach dem leckeren Frühstück eine Vorführung von Bernd Wiesberger, derzeit Nr. 28 der Weltrangliste. Es war unglaublich anzusehen mit welcher Perfektion er die Bälle schlägt. Zusammen mit dem Pro Stephan Gandl, einem der besten Trickgolfer, fanden die beiden immer die richtigen Antworten auf die Fragen der Hobbygolfer. Nun galt es aber auch noch die Theorie in die Praxis umzusetzen. Unser Vorstand Achim Winter meinte zwar, das sein Spiel etwas von der Theorie abgewichen sei, er aber trotzdem, wie alle anderen auch, nach 18 Loch strahlend wieder im Clubhaus angekommen sei.

Es wurden gute Golf-Ergebnisse erzielt und der ein oder andere von den „Normalos“ hat auch Stephan Gandl beim „Nearest to the Pin“ geschlagen. Allerdings schlug dieser auf den Knien ab.

Champagner und ein sehr gutes Abendessen, gepaart mit vielen interessanten Gesprächen rundeten den Abend ab.

Die Schneekristalle haben sich natürlich ganz besonders darüber gefreut, dass Philipp uns wieder als Charity Partner ausgewählt hat. Insgesamt konnten wir knapp 13.000 Euro einnehmen. Ein wirklich toller Betrag, da unsere Stiftung heuer natürlich wegen vielen Veranstaltungen, die ausgefallen sind, besonders gelitten hat.

"Danke Philipp, wir kommen auch 2021 wieder gerne nach Berlin!“ Michaela und Achim

 

Foto: Pedro Becerra

Foto Pedro Becerra


Sport ist MehrWERT: Landshut zu Besuch in Lenggries

Noch vor dem Corona-Shutdown konnten wir einen nächsten Sport ist MehrWERT Tag verwirklichen. Am Mittwoch, den 04. März 2020 waren 45 Schülerinnen und Schüler sowie ihre begleitenden Lehrer zu Besuch in Lenggries, um gemeinsam zu wandern und die Natur zu genießen.

Zum Glück spielte das Wetter noch mit - trotz des warmen Winters hatten wir genügend Schnee in Lenggries, um oben auf dem Brauneck eine tolle Schneeschuhwanderung zu veranstalten. Die Berufsschule 1 aus Landshut ist bereits zum dritten Mal in Folge mit Sport ist MehrWERT (Projektträger ist die Stiftung Schneekristalle) zu Besuch in Lenggries gewesen. Und die Schülerinnen und Schüler der zwei Berufsintegrationsklassen sowie der Kochklasse hatten sichtlich Spaß, den Wanderweg mit Schneeschuhen zu bewältigen. Betreut wurde die Gruppe von unserem Sportpartner, der Skischule Michi Gerg.

Franz Einsiedler, Fachbetreuer Gastronomie, Berufsschule 1 Landshut schreibt:

„Wetter wie aus dem Bilderbuch, super Schnee, eine traumhafte Bergkulisse, hervorragende Betreuung, leckeres Essen, begeisterte Schüler, glückliche Lehrer – das war unser Wintersporttag in Lenggries. Ein Erlebnis, das wir nie vergessen werden. 1000 Dank an Michi Gerg, ihr Team und Sport ist MehrWERT dafür, dass wir Integration auch in diesem Jahr wieder mit zwei Berufsintegrationsklassen und einer Kochklasse praktisch umsetzen durften."

Alle Sport ist MehrWERT Tage, welche für März und April geplant waren, mussten wir leider verschieben. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass wir alle Tage wie geplant durchführen und nachholen können, sobald die Schule wieder startet.

 

Zu "Sport ist MehrWERT": Das Projekt, welches bereits im vierten Jahr stattfindet, hat zum Ziel, junge geflüchtete, migrierte und einheimische Menschen nachhaltig miteinander zu verbinden - durch den Sport. Es findet im Rahmen der "Initiative für Integration und Toleranz" der Stiftung Wertebündnis Bayern statt und wird somit auch indirekt vom Freistaat Bayern finanziell und personell unterstützt. Gemeinsam mit vielen Projekt- und Kooperationspartnern u.a. aus dem Wertebündnis Bayern (Akademie für Philosophische Bildung und WerteDialog, Landeskommando Bayern, Landesschülerrat, Freiwilligen-Zentrum Augsburg gGmbH, Kick for future, Staatliche Berufsschule 1 Landshut) haben wir in diesem Jahr 21 Sporttage geplant, welche an unterschiedlichen Standorten in Bayern mit verschiedenen Zielgruppen stattfinden werden. Michaela Gerg ist seit Beginn des Projektes Schirmherrin von "Sport ist MehrWERT" und wir als Stiftung Schneekristalle sind seit Ende 2017 Projektträger.

Copyright Fotos: Berufsschule 1 Landshut und Stiftung Schneekristalle

Landshut 2020 Web2

Landshut 2020 Web3

Landshut 2020 Web4


KuhleMützen: Voller Erfolg bei Fortsetzung

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr, haben wir unsere Mützenaktion "KuhleMützen" fortgesetzt. Insgesamt 80 Mützen konnten wir im Februar und März an "unsere" Schneekristalle-Kinder verschenken. Kinder aus zwei Kinderheimen sowie 42 Schülerinnen und Schüler der Bayrischen Landesschule für Körperbehinderte freuten sich über die Mützen.

Dieses Jahr haben wir uns zusätzliche Hilfe gesucht und auch bekommen: Mandy (5 Mützen), Maria (2 Mützen), Torsten und Angela sowie ihre zwei Töchter (2 Mützen) und Alpenstick (1 Mütze) häkelten fleißig für "unsere" Schneekristalle-Kinder mit und schickten uns Ihre Mützen zu. Und es kam noch besser: Von der Maus-Manufaktur aus Lenggries haben wir 30 Mützen gespendet bekommen! Ursprünglich kennen sich die fünf Frauen der Maus-Manufaktur durch ihre Kinder, die im Kindergarten die gleiche Gruppe besuchten. Als sie bemerkten, dass ihre selbst gehäkelten Mützen nicht nur ihren eigenen Kindern, sondern auch den anderen gefielen, kam ihnen die Idee, sich öfter zu treffen und Mützen nach Wunsch zu fertigen. Barbara Schober, Marille Retzer, Maria Singer, Mandy Schwarz und Elke Stern besuchten uns sogar persönlich bei der Skischule Michi Gerg, um ihre Mützen an die Kinder der Bayrischen Landesschule für Körperbehinderte zu verschenken. Das war nach dem langen Schneekristalle-Skitag eine große Freude und Überraschung, auf die sich die Kinder schon den ganzen Tag gefreut hatten. Wieder zuhause in München gab es noch einen kurzen Fototermin mit den stolzen Trägerinnen und Trägern der Mützen.

Nicht zu vergessen ist auch das wiederholte ehrenamtliche Engagement unserer Freundin und Künstlerin Birgit von Liebelt zu Rödig, die das Projekt 2019 initiiert hatte. Sie häkelte auch in diesem Jahr gemeinsam mit einer Freundin und ihrer Schwester über 40 Mützen - teilweise sogar in Nachtschichten.

Wir danken all unseren Häklerinnen und Häklern recht herzlich für die tolle Unterstützung in diesem Jahr und freuen uns auf erneute Unterstützung im nächsten Jahr!

Hintergrund der Mützenaktion "KuhleMützen":

Bereits letzten Winter haben wir gemeinsam mit vielen Unterstützern für warme Kinder-Ohren gesorgt. Zusammen mit der Künstlerin Birgit von Liebelt zu Rödig und einigen Helfern haben wir über 120 Bommel gewickelt und Mützen für bedürftige Kids gehäkelt. So konnten wir über 120 Kinder aus Heimen mit einer warmen und einzigartigen KuhlenMütze beschenken. Der Name ergab sich aus der bereits bestehenden Marke der Künstlerin Birgit - "KuhleTeile". Und seien wir mal ehrlich - die Kids sehen mit den Mützen auch einfach kuhl aus.

 

 

Fotos: Kinder der Bayrischen Landesschule für Körperbehinderte mit ihren Mützen; KuhleMützen von Birgit von Liebelt zu Rödig; die fünf Damen der Maus-Manufaktur aus Lenggries mit unserem Vorstand Vanessa Fuchs; Copyright Stiftung Schneekristalle

 

IMG 7519 web

Muetzen von Birgit

DSC 00121


VIP-Reise mit den Schneekristallen nach Lappland

Gemeinsam mit unseren Unterstützern Ursula, Pia und Olaf erkundeten Michaela und Achim von den Schneekristallen vom 14. - 17. Februar 2020 das schwedische Lappland. Das Team von SX Consulting hat dieses phänomenale Erlebnis perfekt organisiert und damit allen viel Freude bereitet. 

Ein kurzer Erlebnisbericht:

Bereits eine Stunde nach der Landung mit Direktflug nach Arivdsjaur saßen wir im Snowmobil und sind den ganzen Nachmittag getourt. Wir waren eine kleine Gruppe von insgesamt ca. 15 Leuten, die gut harmoniert hat.

Das Programm der vier Tage in Lappland war spannend und ausgewogen (es kann HIER nachgelesen werden). Unser Vorstand Achim durfte das erste Mal in seinem Leben Eisfischen und mit einem Hundeschlitten fahren, was ein tolles Erlebnis für ihn war. Die motorsportlichen Aktivitäten waren auch für die älteren Teilnehmer (Achim war nicht der Älteste) gut machbar.

Wir alle waren total davon überrascht, dass es um 8:00 Uhr bereits hell war und bis ca. 17:00 Uhr blieb, auch wenn die Sonne immer nur knapp über dem Horizont war.

Da wir gleich nach der Landung komplett mit Overalls, Helmen, Handschuhen, Sturmhauben und superwarmen Schuhen eingekleidet wurden, haben wir keine Sekunde lang gefroren. Und das, obwohl wir an einem Tag in eine Art Blizzard geraten sind. Ansonsten meinte es der Wettergott aber gut mit uns, sodass wir nur besten Sonnenschein genießen konnten.  

Empfehlenswert ist die Reise, weil man innerhalb von drei Tagen ein wirklich abwechslungsreiches Programm hat, bei dem für jeden mindestens zwei oder mehr Erlebnisse neu sind. Auch für Achim (als alten Motorsportler) war das Driften auf dem Rundparcour am letzten Vormittag mit Yamaha Buggies sensationell und er wollte nicht mehr aussteigen.

Das perfekte Zeitmanagement hat uns die ganze Reise über beeindruckt. So beendeten wir die Driftveranstaltung um 10:30 Uhr, fuhren zurück ins Hotel, wo wir noch gemütlich duschen konnten, bevor wir um 12:00 Uhr am Flughafen ankamen, um wieder nach Hause zu fliegen. Keine Sekunde lang wurde es stressig, noch hatten wir lange Wartezeiten. Toll war auch, dass unser Gepäck schon im Hotel abgefertigt wurde und wir auch schon im Hotel die Bordkarten bekommen haben.

Rundherum war es eine absolut gelungene und sehr empfehlenswerte Reise. Das Team von SX Consulting hat uns perfekt betreut - ein wahrer Wintertraum. Das ruft nach Wiederholung im nächsten Jahr!

Besonderes danken möchten wir unseren Gästen Ursula, Pia und Olaf die durch ihre Teilnahme die Stiftung unterstützt haben, sowie dem Team von SX Consulting - ebenfalls für Ihre Unterstützung der Schneekristalle und die tolle Organisation.

83186681 185790082762340 7640998495089885368 n

84381271 503060563728051 5185498287740650498 n

85015875 1046938972352885 8555481728385568464 n1


Sport ist MehrWERT erfolgreich gestartet

Mit zwei neuen Partnern starten wir in eine weitere Laufzeit des Projekts Sport ist MehrWERT. Wir dürfen uns über acht Mental- und Motivationstrainings gemeinsam mit dem mehrfachen Kickboxweltmeister Dominik Haselbeck (Kick for Future) sowie einem mindestens 10-wöchigen Eislaufkurs für Geflüchtete und Einheimische mit dem Freiwilligen-Zentrum Augsburg freuen! Viele Projekttage, z.B. der Kletter- und Boxtag mit der Berufsschule 1 in Landshut, die Schneeschuhwanderung sowie der Wintersporttag in Lenggries und die philosophische Unterstützung durch die Akademie für philosophische Bildung und WerteDialog bleiben erhalten. So können wir uns in diesem Jahr über mindestens 21 Sport- und Mentaltrainingstage im Rahmen von Sport ist MehrWERT freuen!

Anfangen mit einem Mental- und Motivationstraining durfte eine Klasse der Mittelschule in Geretsried. Dominik Haselbeck, mehrfacher Weltmeister im Kickboxen, stellte sich zu Beginn mit einem kurzen Video über sich und seine Karriere bei den Schülerinnen und Schülern vor. Dann folgte die erste Aufgabe - gemeinsam einen Stuhlkreis bilden - was gar nicht so einfach ist, wenn man die Aufgabe wirklich ernst nehmen möchte. Nachdem die erste Gemeinschaftsarbeit erfolgreich absolviert wurde, stellten sich die Teilnehmenden vor. Dabei ging Dominik vor allem auf Körperhaltung, -sprache und die Ausdrucksweise ein. In einer Gruppenarbeit wurden im Anschluss daran Parallelen zwischen dem Profisport und einem erfolgreichen Leben erarbeitet. Die Schülerinnen und Schüler waren gemeinsam so kreativ, sodass am Ende die komplette Tafel voll geschrieben war. Ein ernstes Thema sprach Dominik am Ende des Kurses an. Es ging darum, wie man Situationen aus dem Weg gehen kann, die in körperlicher Gewalt enden könnten. Er stellte eine Szene vor einem Club nach und erarbeitete gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern, wie man sich am besten verhalten kann. Denn niemand soll sich durch einen unnötigen Eintrag im Führungszeugnis seine Zukunft verbauen. Zum Abschluss hatte Dominik noch eine Überraschung dabei - er gab ein kleines Privattraining im Klassenzimmer. Ein insgesamt gelungener Vormittag in der Mittelschule Geretsried endete mit einem kleinen Fotoshooting mit den Weltmeisterschaftsgürteln , die Dominik extra für diesen Anlass mitgebracht hatte. Weitere Informationen zu Dominik Haselbecks Projekt Kick for Future finden Sie unter: http://www.kickforfuture.de/

 Zu "Sport ist MehrWERT": Das Projekt, welches bereits im vierten Jahr stattfindet, hat zum Ziel, junge geflüchtete, migrierte und einheimische Menschen nachhaltig miteinander zu verbinden - durch den Sport. Es findet im Rahmen der "Initiative für Integration und Toleranz" der Stiftung Wertebündnis Bayern statt und wird somit auch indirekt vom Freistaat Bayern finanziell und personell unterstützt. Gemeinsam mit vielen Projekt- und Kooperationspartnern u.a. aus dem Wertebündnis Bayern (Akademie für Philosophische Bildung und WerteDialog, Landeskommando Bayern, Landesschülerrat, Freiwilligen-Zentrum Augsburg gGmbH, Kick for future, Staatliche Berufsschule 1 Landshut) haben wir in diesem Jahr 21 Sporttage geplant, welche an unterschiedlichen Standorten in Bayern mit verschiedenen Zielgruppen stattfinden werden. Michaela Gerg ist seit Beginn des Projektes Schirmherrin von "Sport ist MehrWERT" und wir als Stiftung Schneekristalle sind seit Ende 2017 Projektträger.

Copyright Bilder: Stiftung Schneekristalle; Artikel erschienen im Geretsrieder Merkur am 12.02.2020

83896878 3283813978313675 3729733528078778368 o

83191052 3283813944980345 7827956996543348736 o

Zeitungsartikel MS Geretsried Training Haselbeck Geretsrieder Merkur 12.02.2020